Evangelische Kirche Hofgeismar
 

Die Stadtkirchengemeinde "in ZAHLEN"

 

EINE Stadtkirchengemeinde
2010 durch Zusammenschluss der beiden ehemaligen Kirchengemeinden der Altstadt und der Neustadt entstanden und seitdem gemeinsam unterwegs.


ZWEI mittelalterliche Kirchen
Das Stadtbild prägend auf einem repräsentativen Platz zwischen alten Linden und historischen Gebäuden – die Altstädter Kirche.

Kleiner und inmitten städtischer Bebauung, mit einem markanten Hohen Chor und hugenottischer Tradition – die Neustädter Kirche.

Beide Kirchen sind geistliche Orte. Regelmäßig versammeln sich in ihnen Menschen zu Gottesdiensten, kirchenmusikalischen Veranstaltungen und stiller Einkehr.


DREI Kilometer
So weit entfernt von der Kernstadt liegt die kleine Hugenottensiedlung Friedrichsdorf mit der dritten Kirche der Stadtkirchengemeinde, einem kleinen Fachwerkbau, in der auch regelmäßig Gottesdienste stattfinden.


Mehr als VIERTAUSEND Gemeindeglieder
Zwischen 0 und 100 Jahren, Frauen und Männer, Singles und Familien, Alteingesessene und Neuzugezogene, bunt und vielfältig wie das Leben.

E-Mail
Anruf
Infos